VST / AU Plug-ins werden nicht angezeigt

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssysteme: Alle

Lies dir am besten zunächst folgende Artikel durch: 

Falls ein VST- oder Audio Unit (AU)-Plugin in Live nicht erscheint, führe bitte die folgenden Schritte aus:

Vergewissere dich, dass du die richtigen Plugin-Quellen aktiviert hast.

Öffne Live's Voreinstellungen das Tab "Plug-Ins" (10.1 und höher) oder "File / Folder" (Alle Versionen bis 10.1) und überprüfe "Plug-In Quellen".

Windows

1.png

  • Falls Du VST3 verwendest, aktiviere den Systemordner
  • Falls Du einen eigenen Plugin Ordner verwendest, klicke auf "Browse" und wähle ihn aus

Mac

Screenshot_2019-02-06_at_11.22.13.png

  • Falls du Audio Units (AU) verwendest, schalte "Use Audio Units" ein. 
  • Falls du den Systemordner VST2 oder VST3 Plug-in verwendest, aktiviere ihn.
  • Falls du einen benutzerdefinierten Plug-in-Ordner verwendest, durchsuche und wähle diesen Ordner und aktiviere ihn.

Plug-Ins erneut scannen

Klicke auf "Rescan Plug-Ins", wenn du ein Plug-In installiert hast, während Live ausgeführt wurde.

Um einen vollständigen Neuscan aller installierten Plugins durchzuführen, halte ALT/Option gedrückt und drücke "Plug-Ins neu scannen". Du kannst auch die VST/AU-Ordner in den Einstellungen von Live ausschalten und sie dann wieder einschalten.

Stelle sicher, dass du die richtige Version installiert hast (32-Bit oder 64-Bit).

Live 10 unterstützt nur 64-Bit, daher werden 32-Bit-Plugins im Browser von Live 10 nicht angezeigt.

Ebenso werden 64-Bit-Plugins bei Verwendung der 32-Bit-Version von Live 9 nicht im Browser angezeigt. Einige neuere Plug-Ins sind nur in 64-Bit verfügbar (z.B. Kontakt ab Version 5.1)

Stelle sicher, dass du nur VST2-, VST3- oder AU2-Plugins installiert hast.

  • Hier findest du unsere Liste der unterstützten Plugin-Formate.

Aktualisiere das Plug-in

Überprüfe auf der Website des Herstellers, ob du die neueste Version des Plugins installiert hast und ob es mit deinem Betriebssystem kompatibel ist. Stelle unter Windows außerdem sicher, dass du Visual C++ 2010 SP1 installiert hast, das für die Ausführung von 64-Bit-Anwendungen erforderlich ist, die mit Visual C++ 2010 SP1 entwickelt wurden.

Stelle sicher, dass das Plug-in am richtigen Ort installiert ist.

Überprüfe hier die Standardinstallationsorte:

Verwendung von Waves-Plugins mit einem benutzerdefinierten VST-Ordner

Eine spezielle Datei namens WaveShell wird im Standard-Plugin-Ordner installiert. Wenn du jedoch einen benutzerdefinierten VST-Ordner verwendest, musst du die WaveShell-Datei suchen und in diesen Ordner verschieben. Siehe hierzu unseren Artikel Verwendung von Waves-Plugins mit einem benutzerdefinierten VST-Ordner.

Nach der Installation solltest du die Standalone- oder VST-Versionen nicht verschieben (nur Windows).

VST-Plugins funktionieren möglicherweise nicht mehr, wenn die eigenständige Anwendung des Plugins verschoben, umbenannt oder deinstalliert wird.

Es wird empfohlen, die VST-Datei immer direkt in den richtigen Zielordner zu installieren, anstatt die DLL-Datei anschließend manuell zu verschieben.

Admin-Rechte verwenden (nur Windows)

Bestimmte Plugins erfordern, dass Live mit Administratorrechten ausgeführt wird. Zum Beispiel Plug-Ins, die die Möglichkeit bieten, MIDI-Clips aus dem Plug-In in Live zu ziehen, wie Toontracks EZDrummer.