Hinweise zur Nutzung von VST Plug-Ins unter Windows

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssysteme: Windows

VST Plug-Ins unter Windows installieren und aktivieren

1. Lade die aktuellste Installationsdatei von der Homepage des Herstellers herunter und installiere sie

2. Manche Plug/Ins bieten auch eine Standalone Version an, die unabhängig von der VST Version existiert. Vermeide es, die Standalone und VST Version im selben Ordner zu installieren.

3. Installiere die VST Datei (.dll) in den VST-Ordner. Hier sind ein paar Empfehlungen für existierende Ordner:

  • C:\Programme\VSTPlugins - 64-bit VST2 plug-ins
  • C:\Programme\Gemeinsame Dateien\VST3 - 64-bit VST3 plug-ins. (nur Live 10.1 und später)
  • C:\Programme (x86)\VSTPlugins - 32-bit plug-ins. (Live 10 unterstützt keine 32-bit plug-ins)

Beachte: Live 10 ist eine 64-Bit Software. Deshalb werden 32-Bit Plug-Ins nicht auftauchen in Live 10. Umgekehrt tauchen 64-Bit Plug-Ins nicht in der 32-Bit Version von Live auf.

4. Du kannst das VST stattdessen auch in Deinen eigenen Ordner installieren. 

5. Sobald die Installation abgeschlossen ist, kannst Du Live öffnen.

6. Öffne Live"s Voreinstellungen --> Plug-Ins (ab Live 10.1) bzw. File/Folder (für alle Live-Versionen bis 10.1)--> Plug-In Quellen.

Screenshot_2019-02-06_at_11.22.13.png

7. Aktiviere den Eigenen oder den System-Ordner (nur bei VST 3), je nachdem, wohin Du das VST installiert hast.

Beachte: Wähle nur Ordner aus, die auch tatsächlich VST Plug-Ins beinhalten. Falls Du z.B. komplette Laufwerke hinzufügst, könnte Live abstürzen. Achte auch darauf, dass der Ordner ausschließlich VST .dll Dateien beinhält. 

8. Live wird nun alle verfügbaren Plug-Ins scannen. Danach werden sie in Live's Browser in der Kategorie "Plug-Ins" auftauchen. 

9. Falls Du das Plug-In richtig installiert hast und es aber dennoch nicht auftaucht in Live, findest Du weitere Hilfe in unserem Artikel VST / AU Plug-ins werden nicht angezeigt