Hinweise zur Nutzung von VST und AU Plug-Ins unter Mac

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssysteme: Alle

AU vs VST

Live unterstützt unter Mac sowohl das AU als auch das VST Format. Die meisten Plug-In Hersteller bieten ihre Plug-Ins in beiden Varianten an. In den Voreinstellungen von Live kannst Du den AU sowie den VST Ordner aktivieren bzw. deaktivieren. Darüber hinaus kannst Du auch einen eigenen Ordner für Deine VSTs festlegen. AU Plug-Ins können nicht in einen eigenen Ordner gespeichert werden.

Für welches Format Du Dich letztendlich entscheidest, bleibt Dir überlassen. Hier ein paar Hinweise:

  • Falls Deine Projekte auch von Windows-Nutzern geöffnet werden sollen, ist es empfehlenswerter, VSTs zu verwenden. Sollte Dein Projektpartner dieselben Plug-Ins installiert haben wie Du, sollte er Deine Projekte problemlos öffnen können. Hier findest Du ein paar Tipps bezüglich des Transfers von Projekten.
  • Einige AU Plug-Ins weisen unter Umständen eine andere Handhabung von Presetverwaltung auf als VSTs, oder umgekehrt. Siehe hierzu unseren Artikel bezüglich der Nutzung von AU Presets
  • AU Plug-Ins unterstützen keinen direkten MIDI Ausgang. Solltest Du also MIDI aus ein Plug-In herausschicken wollen, musst Du die AU Version des Plug-Ins verwenden. Siehe hierzu unseren Artikel bezüglich der MIDI Ausgänge eines Plug-Ins. 
  • Vermeide es, sowohl AU als auch VST Versionen desselben Plug-Ins in einem Live Set zu verweden. Es sollte dagegen kein Problem darstellen, AU und VST Formate verschiedener Plug-Ins zu mischen.

Installation

Manche Plug-Ins werden über ihren Installer installiert, andere hingegen müssen lediglich heruntergeladen und in den richtigen Ordner verschoben werden. AU Plug-Ins haben alle dieselbe Dateiendung namens ".component". VST Plug-Ins haben die Dateiendung ".VST" und müssen in die richtigen Ornder verschoben oder installiert werden.

Die folgenden Systemordner standardmäßig die Installationsordner unter Mac:

Macintosh HD:/Library/Audio/Plug-Ins/Components/ (AU)
Macintosh HD:/Library/Audio/Plug-Ins/VST/ (VST)

Manche Plug-Ins installieren sich eventuell in den "Benutzer" Ordner. Dieser kann unter Umständen versteckt sein. Hier findest Du die Erklärung, wie Du versteckte Ordner anzeigen lassen kannst.

Macintosh HD:/Users/[Dein Benutzername]/Library/Audio/Plug-Ins/Components/ (AU)
Macintosh HD:/Users/[Dein Benutzername]/Library/Audio/Plug-Ins/VST/ (VST)

Nun kannst Du die Systemordner für AUs und VSTs in Live's Voreinstellungen unter "File/Folder" aktivieren. Ausser den Systemordnern kannst Du auch einen eigenen Ordner für Deine VSTs festlegen. Aktiviere hierzu einfach die "Eigenen VST-Ordner verwenden" Option und klicke danach auf "Wählen", um den entsprechenden Ordner festzulegen.

Screen_Shot_2018-01-23_at_13.13.25.png

Hier findest Du weitere Infos zur generellen Nutzung von Plug-Ins (deutsche Untertitel können in Youtube wie hier beschrieben hinzugefügt werden):

Problemlösung

  • 32-Bit Versionen von Plug-ins sind in der 64-Bit Version von Live nicht sichtbar, und umgekehrt. Immer mehr Plug-ins sind ausschließlich in 64-Bit verfügbar (wie z.B. Kontakt seit Version 5.1.). Manche älteren Plug-ins wiederum sind nur in 32-Bit verfügbar und erscheinen daher nicht in der 64-Bit Version von Live.
  • Es ist nicht empfehlenswert, beide Versionen eines Plug-ins (32-Bit und 64-Bit) in denselben Ordner zu installieren.
  • Installiere die aktuellste Version des Plug-ins Diese findest Du auf der Homepage des Plug-in Herstellers.
  • Führe einen Rescan des Plug-ins Ordners durch. Dies ist möglich, indem Du die ALT/Optionstaste gedrückt hälst und gleichzeitig auf "Plug-ins neu scannen" in Live's Voreinstellungen unter File/Folder klickst. Du kannst somit alle installierten Plug-ins erneut scannen. Beachte: AU Plug-Ins werden beim Start nicht gescannt und können daher nicht auf "Bypass" gestellt werden. Sollte ein AU Plug-In einen Crash verursachen, solltest Du es updaten oder zeitweise deinstallieren und unserem Support einen Status Report schicken.