Senden von Program-Change-Befehlen in Live

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssysteme: Alle

Live kann Program-Change-Befehle an externe Synthesizer, Plug-Ins und andere MIDI-Geräte senden. Program-Change-Befehle werden zum Umschalten von Presets auf Ihrem MIDI-Instrument verwendet.

So senden Sie Program-Change-Befehle mit MIDI-Clips

  • Erstellen Sie eine MIDI-Spur.
  • Leiten Sie den MIDI-Ausgang zu Ihrem externen Gerät oder laden Sie je nach Bedarf das External Instrument oder ein Plug-In.
  • Erzeugen Sie einen MIDI-Clip.
  • Öffnen Sie die Clip-Ansicht in Live 11 oder wechseln Sie zur Noten-Ansicht in Live 10.

Live 11

1.png

Live 10

Screen_Shot_2017-10-17_at_11.36.13.png

  • Wählen Sie einen Bank/Subbank/Program Change-Wert in den entsprechenden Auswahlfeldern aus.
  • Starten Sie den Clip, um die Program-Change-Nachricht an Ihr Gerät/Plug-In zu senden.

Das sollten Sie beachten:

  • Die Implementierung von Program Change-, Bank- und Sub-Bank-Werten variiert je nach dem Gerät, das sie empfängt. Einige Geräte reagieren möglicherweise gar nicht auf Program-Change-Befehle. Bitte lesen Sie die Dokumentation Ihres MIDI-Geräts, um Einzelheiten zu erfahren.
  • Ein Clip sendet nur eine einzige Bank/Program Change-Meldung an einen MIDI-Port und -Kanal und nur dann, wenn er gestartet wird.
  • Um Bank/Programmwechsel-Befehle gleichzeitig an verschiedene Geräte zu senden, erzeugen und starten Sie verschiedene Clips mit den entsprechenden Bank/Programmwechsel-Daten.
  • Das Verwenden der Program-Change-Option bewirkt, dass Live MIDI-CC-32-Befehle sendet. Dies ist der Grund, warum MIDI CC 32 nicht als verfügbare MIDI-Steuerdaten im Hüllkurven-Bereich eines Clips erscheint.

So senden Sie Program-Change-Befehle mit Max for Live:

Max-for-Live-Geräte können auch zum Senden von Program-Change-Befehlen verwendet werden, wie zum Beispiel hier und hier.