"Fades an Clipgrenzen erzeugen" um Klicken zu vermeiden

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssystem: Alle

Wenn ein Sample geschnitten wird und sein Anfang oder Ende nicht einem Nulldurchgang entspricht, kann es zu einer Diskontinuität in der Wellenformamplitude kommen. Der Nulldurchgang ist eine horizontale Linie in einer Wellenform, die zeigt, wo die Wellenform eine Amplitude von 0 dB aufweist. Dies kann zu Störungen, Knall oder Klickgeräuschen führen, wenn die Audiodatei wiedergegeben oder geloopt wird.

Um dieses Problem in der Arrangement-Ansicht zu vermeiden, musst du im Record/Warp/Launch-Bereich der Live-Einstellungen die Option 'Fades an Clipgrenzen erzeugen' aktivieren.

Ein kurzer (bis zu 4 ms) Fade wird auf den Anfang und das Ende des Clips angewendet, um Klicks zu vermeiden.

Screenshot_2019-02-06_at_16.40.59.png 

In der Session-Ansicht können diese "entklickenden" Fades auch über die Schaltfläche Clip Fade aus der Clip-Ansicht angewendet werden.

 Fade_3.png

Diese entklickenden Fades sind nicht zu verwechseln mit einstellbaren Fades.