Die CPU-Anzeige zeigt einen anderen Wert an als der Activity Monitor/Task Manager

  • Live Versionen: Alle
  • Betriebssystem: Alle

Lives CPU-Anzeige zeigt die Auslastung der Audiobearbeitung an, aber nicht Lives gesamte CPU-Auslastung. Das bedeutet, dass Sie möglicherweise einen anderen CPU-Wert sehen, wenn Sie die Aktivitätsanzeige (Mac) oder den Task-Manager (Windows) überprüfen.

Um die CPU-Auslastung zu bestimmen, berechnet Live die Zeit, die es für die Verarbeitung eines Audio-Puffers benötigt. Dieser Wert wird dann mit der Zeit verglichen, die für die tatsächliche Wiedergabe eines Audiopuffers benötigt wird.

Ein Wert von 50% auf der CPU-Anzeige bedeutet zum Beispiel, dass Live einen Audiopuffer doppelt so schnell verarbeitet, wie es zum Abspielen des Puffers braucht.

Werte über 100% sind möglich, wenn die Berechnung mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Abspielen eines Audiopuffers.

Live erwartet, dass der Audio-Thread die höchste Priorität hat. Die endgültige Priorisierung der Threads wird jedoch vom Betriebssystem vorgenommen, was bedeutet, dass Lives Verarbeitung unterbrochen werden kann. Das ist der Grund, warum andere Anwendungen CPU-Spitzen in Lives CPU-Anzeige verursachen können.

Ein weiterer Grund für unterschiedliche Werte in der Aktivitätsanzeige oder im Task-Manager ist, dass die CPU-Anzeige des Systems normalerweise 100% pro Kern/CPU anzeigt. Eine CPU-Auslastung von 200% auf der Systemanzeige eines Quad-Core-Rechners bedeutet zum Beispiel, dass die Hälfte der Rechenleistung des Computers genutzt wird.

Hinweis: Sie werden feststellen, dass die CPU-Lastanzeige in Live 11 bei der Einstellung "Aktuell" aktiver ist als in Live 10. Dies ist zu erwarten, da die Anzeige nun in der Lage ist, die gesamte aktuelle CPU-Auslastung zu messen und anzuzeigen. Die CPU-Anzeige in Live 10 ist nur in der Lage, die durchschnittliche CPU-Auslastung zu messen, was dazu führt, dass die Anzeige weniger häufig schwankt.

Screenshot_2021-05-26_at_15.03.56.png