Verwendung der Treiberfehler-Kompensation

  • Live Versionen: ab Live 9.2 
  • Betriebssysteme: Alle

Hintergrund

Dein Audio-Interface sendet einen bestimmten Latenzwert an Live. Diesen Wert kannst Du verwenden, um aufgenommene Audio- und MIDI-Clips zu verschieben, wenn Monitor der Spur auf "Off" gestellt ist. Manche Interfaces senden allerdings eine falsche Latenz. Die Treiberfehler-Kompensation ermöglicht es, diesen Versatz auszugleichen. Klicke dazu in Live's Voreinstellungen auf das Audio-Tab. Wir werden die Treiberfehler-Kompensation in diesem Artikel als TFK abkürzen.

Driver_Error_Compensation.png

Wann sollte ich TFK verwenden?

Falls die Aufnahme nicht mit dem abgehörten Signal synchronisiert ist, ist es wahrscheinlich, dass Du die TFK verwenden solltest. Hier siehst Du eine Drum Machine, die von einem MIDI Clip gespielt und dann als Audio zurückgeroutet wird in Live. Hier kannst Du den Versatz erkennen, und dass die Aufnahme nicht synchron ist.

Screenshot_2019-03-15_at_16.16.11.png

Während des Abspielens bemerke ich eine gewisse Latenz, muss ich also die TFK verwenden?

Nein. Obwohl die "Globale Latenz" in Live's Voreinstellungen neu berechnet wird sobald die TFK angepasst wurde, ist die gesamte Abspiellatenz in Live davon nicht betroffen. TFK funktioniert nur bei aufgenommenem Audio und MIDI. Um die Latenz während des Abspielens zu senken, siehe am besten unseren dedizierten Artikel.

Ich habe die TFK angepasst, aber es zeigt keine Auswirkungen auf die Aufnahme. Warum?

Die TFK wird nur dann angewandt, wenn Monitor der Spur auf "Off" gesetzt ist. Falls Du Monitor auf "In" oder "Auto" gestellt hast und in diese Spur aufnimmst, wird TFK nicht funktionieren.

Für welche Audio Interfaces muss ich die TFK anpassen? 

Für ein Class Compliant Audio Interface (sprich, anstecken und loslegen) müssen keine zusätzlichen Treiber installiert werden. Die TFK sollte generell für Geräte verwendet werden, die im Class Compliant Mode laufen.

Interfaces, die ihre eigenen Treiber verwenden, senden meist korrekte Werte, was also bedeutet, dass Du keine TFK anwenden musst.

Wie stelle ich den korrekten TFK Wert ein?

In Live findest Du einen Kurs inklusive eines speziell kalibrierten Sets zur Einstellung der TFK. Du benötigst dafür ein Kabel und ein Audio Interface, das mindestens einen physikalischen Ein- und Ausgang hat. Den Kurs findest Du hier:

Hilfe > Hilfe-Ansicht > Audio-Ein/Ausgabe > Seite 8 dieses Kurses, klicke dort auf Treiberfehler-Kompensation

Sollte der TFK Wert positiv oder negativ sein?

Der Wert der Treiberfehler-Kompensation kann positiv oder negativ sein, je nachdem, welcher Versatz benötigt wird.

Verändert sich der TFK Wert, wenn die Buffer Size oder Sample Rate umgestellt wird?

Der Wert ist nur für die jeweils in dem Moment eingestellte Buffer Size und Sampling Rate korrekt. Sobald eine der beiden sich ändert, muss die TFK neu eingestellt werden.

Welchen Wert kann ich als Standardwert einstellen?

Es gibt keinen Standardwert, da es vom Audio Interface und den im Moment eingestellten Audio Voreinstellungen abhängt. Der Wert kann zwischen +/-1 ms und 20 ms variieren. Falls Du die TFK höher als 20 ms ansetzt, kann es zu Problemen kommen. Falls Du mit dem hier besprochenen Thema Schwierigkeiten haben solltest, kannst Du uns jederzeit kontaktieren